Registrieren Sie sich und erhalten Sie 10 - 20% Rabatt auf alle Ihre Einkäufe. Kostenloser Versand ab 135 €.

Jetzt anmelden

Was trägt zur Erneuerung der Nervenzellen bei?

12-11-2020

Ist es möglich, das Gehirn zu regenerieren?

Was trägt zur Erneuerung der Nervenzellen bei?

Die Erneuerung von Neuronen im erwachsenen Gehirn galt lange Zeit als unvorstellbar. Die Wissenschaftler glaubten, dass die Neurogenese - die Bildung von Neuronen - eine Angelegenheit der Kindheit und des sehr jungen Alters sei und dass die Neuronen, die mit dem Alter verschwinden, durch nichts ersetzt werden. Doch seit den 1960er Jahren haben sich andere Ansichten durchgesetzt. 1998 wurde die Theorie, dass absterbende Neuronen durch nichts ersetzt werden, als unwahr erwiesen. Die Neurogenese findet auch im Erwachsenenalter statt. Nach 2000 kamen neue und neue Erkenntnisse hinzu. Es wurde gezeigt, dass einer der wichtigen Bereiche für die Bildung neuer Neuronen ein Teil des Hippocampus ist, ein Bereich, der unter anderem für das menschliche Gedächtnis wichtig ist. Und auch, dass die neuen Neuronen, die gebildet werden, in einem bestehenden neuronalen Netzwerk voll funktionsfähig sind.
Was hemmt die Neurogenese wirklich? Vor allem Stress, Depressionen und verschiedene psychoaktive Substanzen. All diese Substanzen können die Neurogenese vorübergehend vollständig stoppen. Alkohol, Nikotin, Kokain und andere Substanzen beeinträchtigen sie. Der Verlust oder die Hemmung der Neurogenese hat negative Auswirkungen auf das Gedächtnis und andere kognitive Funktionen.
Positiv beeinflusst wird die Neurogenese dagegen durch körperliche Aktivität und aktive geistige Betätigung - im Grunde durch jede Art von Aktivität: Lesen, Kreuzworträtsel, verschiedene Quizspiele, Treffen mit Freunden, Hobbys, Besuch eines Museums oder einer Ausstellung oder auch nur ein Spaziergang oder Schwimmen, Tanzen, Radfahren...

Das Gehirn ist also in der Lage, sich selbst zu erneuern. Und nicht nur das. Das Gehirn verändert sich ständig und passt sich an die äußere Umgebung an, indem es seine Aktivität je nach den Lebensbedingungen seines Trägers optimiert. Wird es durch einen Unfall oder ein gesundheitliches Ereignis (z. B. einen Schlaganfall) geschädigt, kann es seine Funktionen auf unbeschädigte Abschnitte übertragen, sogar von einer Hemisphäre auf die andere. Ein Mensch kann in jedem Alter neue Dinge lernen und neue Gewohnheiten entwickeln.
Das Gehirn wird durch unsere alltäglichen Handlungen, die Tätigkeiten, die wir ausüben, und die Gewohnheiten, die wir entwickeln, beeinflusst. Damit sich seine wunderbaren Fähigkeiten entfalten können, muss der Mensch aktiv sein und sein Gehirn auf jede erdenkliche Weise stimulieren.

Was ist der wichtigste Stimulus für die Bildung neuer Neuronen?
Zwei Lavylites-Produkte, Orylium bleu und Haevyl 3.I

Informationen und Verkauf hier:
https://www.lavycosmetics.com/orylium-bleu-60-tbl
https://www.lavycosmetics.com/haevyl-3i-30-ml-346

PS:
Im "Reiter" Produktverwendung werden immer die Funktion, die Anwendbarkeit und die Zusammensetzung der Produkte beschrieben.

Zpět na výpis článků

Lassen Sie sich kein Ereignis, keine Nachricht und keinen Ratschlag entgehen...

Für Newsletter anmelden

Anmeldung

Passwort vergessen (Passwort zurücksetzen)
Sie haben noch kein Konto? Hier registrieren